Netzwerk Kommunistische Politik beriet am 22./23. Juli 2017aktuelle Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten

Die Genossinnen und Genossen im Netzwerk Kommunistische Politik haben sich darauf verständigt, eine eigenständige Website aufzubauen. Dazu werden auch die im „DKP-Forum“ genannten Unterpunkt auf www.kommunisten.de enthaltenen Beiträge zur innerparteilichen Auseinandersetzung der DKP überführt. Dieses Vorgehen geschieht in Abstimmung mit dem Verein marxistische linke e.V. und den Herausgebern von www.kommunisten.de.
kommnet.de

Die Waffen NIEDER! – Kooperation statt NATO-Konfrontation

Aufruf zur Demonstration am 8.Oktober.2016 in Berlin
Die Waffen nieder!!!
12 Uhr Alexanderplatz/ Ecke Otto-Braun-Str.

Kooperation statt NATO-Konfrontation, Abrüstung statt Sozialabbau

(mehr…)

Flucht nach Europa – und die Linke?

marxistische linke Berlin lädt ein
Montag, 11. Januar, 2016, 19.30 Uhr, BAIZ, Kultur- und Schankwirtschaft, Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 26a /Ecke Wörther Str.

Diskussion mit Bettina Jürgensen, Vorstand marxistische linke e.V.; Mitglied im Bezirksvorstand DKP-Schleswig-Holstein und Sprecherin Runder Tisch gegen Rassismus und Faschismus Kiel

Neben einer vielbeschworenen und auch von der Bundeskanzlerin Merkel eingeforderten „Willkommenskultur“ und „Refugees welcome“ gibt es Pegida-Demonstrationen und gewalttätige Übergriffe bis hin zu Brandanschlägen auf Wohnunterkünfte Geflüchteter, die hier Schutz und Hilfe suchen. (mehr…)

Das Fenster bleibt geöffnet! Der Kampf geht weiter!

24.09.2015: In die Berliner Szenekneipe BAIZ in der Schönhauser Allee hatte die marxistische linke am Montag, dem Tag nach der Wahl in Griechenland, eingeladen. Naheliegend, dass die Wahlen, der Sieg von SYRIZA und die Schlussfolgerungen für die Linken hierzulande im Zentrum der Debatte standen.
Leo Mayer vom Vorstand der marxistischen linken benannte in seinem Einleitungsreferat die Punkte, die in der anschließenden Diskussion zum Teil kontrovers, aber immer sachlich debattiert wurden. Wir dokumentieren das Referat in der Anlage

Der Kampf geht weiter!“ Griechenland und die Linke in Europa

Veranstaltung mit Leo Mayer, Vorstandsmitglied im Verein marxistische linke und Mitglied des Parteivorstandes der DKP
21. September, 20 Uhr im BAIZ, Kultur- und Schankwirtschaft, Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 26a /Ecke Wörther Str.

Rechtswende, Niederlage oder Atempause? Der Wahlsieg von Syriza in Griechenland ließ die Linke in ganz Europa hoffen, dass damit das Ende der Austeritätspolitik eingeleitet wird. Das hoffnungsvolle OXI – das mehrheitliche Nein der Griech*innen zur Sparpolitik der Troika aus IWF, EZB und EU-Kommission – gab einen weiteren Impuls. Dann kam die Kapitulation von Alexis Tsipras vor dem Diktat der Troika und vor allem der deutschen Regierung.

„Eine Wahl zu gewinnen bedeutet nicht, von heute auf morgen über die Hebel der Macht zu verfügen. … Der Kampf geht weiter!“ (Tsipras).
“Die Niederlage verstehen heißt den Sieg vorbereiten”! ( Blockupy )
Häufig wird Syriza vorgeworfen, keinen ‚Plan B‘ gehabt zu haben. Die Linke in Deutschland und Europa braucht einen ‚Plan A‘, damit Griechenland und Europa mit Austerität und Neoliberalismus brechen kann.

Veranstaltung mit Leo Mayer, Vorstandsmitglied im Verein marxistische linke und Mitglied des Parteivorstandes der DKP

Veranstaltung mit Victor Grossman

Victor Grossman
crossing the river
Veranstaltung mit Victor Grossman und Wiljo Heinen (Verlag Wiljo Heinen) in Zusammenarbeit mit der DKP-Pankow.
Montag, 30.03.2015, 19 Uhr
Kultur- und Schankwirtschaft BAIZ, Schönhauser Allee 26 a, Berlin Prenzlauer Berg
Nähe U-Bhf Senefelder Platz

Eintritt frei
Vom Broadway zur Karl-Marx-Allee
So der Titel des unlängst erschienenen autobiographischen Romans von Victor Grossman.
Kultur- und Schankwirtschaft BAIZ, Schönhauser Allee 26 a, Berlin Prenzlauer Berg
Nähe U-Bhf Senefelder Platz
Für Victor, als Sohn jüdischer Emigranten 1928 in New York City geboren führt der Weg vom New Yorker Prachtboulevard Brodway zum Prachtboulevard Karl-Marx-Allee in Berlin, damals Hauptstadt der DDR über die Donau bei Linz in Österreich.
Auf der Flucht vor der Kommunistenverfolgung der McCarthy Ära sucht Victor die Welt hinter dem „Eisernen Vorhang“.
In der DDR und später in der „neuen“ BRD arbeitet er u.a. als Journalist; ist engagiert in der Berliner Friedensbewegung, in der Partei Die Linke …
„Engagiert für den Sozialismus war ich immer, blauäugig oder gar blind jedoch nie, und so reflektiere ich in meinem Buch auch das Gute und das Schlechte in der DDR“ (Grossman).

BAIZ ist umgezogen

Die neue Adresse lautet:
Schönhauser Allee 26 A
10435 Berlin – Prenzlauer Berg

zwischen U-Bahnhof Senefelder Platz und U-Bahnhof Eberswalder Str.

Die Eröffnung soll laut Angaben auf der Homepage spätestens am 9. April stattgefunden haben.
chl